Was ist InCogito?

Quelle: PexelsQuelle: Pexels

Selbsthilfe & Prävention

Ein agiles und interdisziplinäres Selbsthilfe- und Präventionsprojekt, welches gemeinsam mit unterschiedlichen Partner:innen sowie Organisationen entwickelt und umgesetzt wird.

Zur Projekthistorie

Quelle: PexelsQuelle: Pexels

Der Blog

Eine offene Plattform für Beiträge und Themen von und für junge Menschen und niederschwellige Austausch-, Unterstützungs- und Mitmachangebote.

Infos und Kontakt

InCogito im Überblick

Selbsthilfe-Projekt bei Essstörungen

Unsere Module und Angebote

Quelle: PexelsQuelle: Pexels

INFORMATION, INSPIRATION & ANSPRACHE

Auf in-cogito.de werden unsere Nutzer:innen mit Beiträgen von jungen Autor:innen rund um das Thema psychische Gesundheit & Essstörungen niedrigschwellig und authentisch angesprochen. Darüber hinaus können sie ihre eigenen Denk- und Verhaltensweisen interaktiv mit Selbsttests reflektieren.

Zum Blog

Quelle: PexelsQuelle: Pexels

KREATIVITÄT, AUSTAUSCH & SELBSTHILFE

In den digitalen Workshopgruppen von InCogito können sich unsere Teilnehmer:innen zu Themen austauschen, die sie beschäftigen und Ideen für eigene Beiträge entwickeln. Hierbei gibt es ehrenamtliche begleitete Selbsthilfegruppen sowie professionell angeleitete Schreib-Workshops.

Zu den Angeboten

Quelle: PexelsQuelle: Pexels

HILFE, UNTERSTÜTZUNG & KONTAKT

Verknüpft mit den Informations- und Partizipationsangeboten können die Nutzer:innen Hilfsangebote in ihrer Nähe suchen und unserer ehrenamtlichen Peer-Beratung schreiben: digital, anonym & unverstellt.

Zu den Hilfsangeboten

Historie und Partner:innen

Kurzbeschreibung: 

Im Rahmen der ersten Phase (2018-2021) wurde das Blogportal vom jungagiert e.V. mitsamt aller inhaltlichen Angebote aufgebaut. Im Zentrum standen hier die Bündelung und Suche von Beratungsangeboten, die Entwicklung der Selbsttests, die Umsetzung von professionell angeleiteten Schreib-Workshops mit Jugendlichen, die Ansprache unserer Zielgruppen durch Netzwerkarbeit und Zusammenarbeit mit Influencer:innen sowie der Aufbau und die Umsetzung der ehrenamtlichen Peer-Beratung.

Förderung durch:

KKH Krankenkasse

Beteiligte Partner:innen und Aufgaben:

  • ANAD e.V.: (anteilig) Ausbildung sowie Supervision der Peer-Berater:innen
  • Kindernetzwerk e.V.: Ansprache der Zielgruppen und (anteilig) Evaluation
  • Universitätsklinikum Mainz: Evaluation
  • Minax – Gesellschaft für junge Lebenswelten: Technischer Dienstleister

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der zweiten Phase (2021-2022) wurde InCogito vom jungagiert e.V. zu einem digitalen Selbsthilfeprojekt weiterentwickelt. Im Vordergrund stand die Gründung und Etablierung mehrerer digitaler Selbsthilfegruppen, die durch ehrenamtliche Leiter:innen begleitet werden.

Förderung durch:

KKH Krankenkasse

Beteiligte Partner:innen und Aufgaben:

  • ANAD e.V.: (anteilig) Ausbildung sowie Supervision der Peer-Berater:innen
  • Dorkas Gruppen e.V. Ansprache von Zielgruppen sowie (anteilig) Schulung und Supervision der ehrenamtlichen Gruppenleiter:innen
  • Minax – Gesellschaft für junge Lebenswelten: Technischer Dienstleister

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Pilotprojekts InCogito 3.0 (2022) des jungangiert e.V. wurde das Konzept der Schreibworkshops auf das therapeutische Setting übertragen. Im Fokus stand, Patient:innen mit Essstörungen beim Übergang zwischen Klinikaufenthalt und der Rückkehr in ihren Alltag therapeutisch wie kreativ gestützt zu begleiten.

Förderung durch:

Schön Helfen gGmbH

Beteiligte Partner:innen und Aufgaben:

  • ANAD e.V.: therapeutische Begleitung Gruppentreffen und Beratung
  • Schön Klinik Roseneck: (anteilig) Akquise der Teilnehmer:innen und Beratung
  • Schön Helfen gGmbH: (anteilig) Konzeption und Distribution
  • Minax – Gesellschaft für junge Lebenswelten: Technischer Dienstleister

Kurzbeschreibung:

Der jungangiert e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, das erworbene Know-how und die weitreichenden Erfahrungen in digitaler Selbsthilfe an andere Institutionen und Organisationen weiterzugeben und eine digitale Selbsthilfekontaktstelle zu etablieren. Weiterhin werden alle bestehenden Projektbausteine von Selbsthilfe-Workshops über die Peerberatung und den Blog aufrechterhalten und weiterentwickelt.

Förderung durch:

  • KKH Krankenkasse
  • Schön Helfen gGmbH

Beteiligte Partner:innen und Aufgaben:

  • ANAD e.V.: (anteilig) Supervision der Peerberatenden
  • Dorkas Gruppen e.V.: (anteilig) Supervision der ehrenamtlichen Gruppenleiter:innen
  • Schön Helfen gGmbH: (anteilig) Konzeption und Distribution
  • Minax – Gesellschaft für junge Lebenswelten: Technischer Dienstleister

Ansprechpartner:innen und Kontakt

Fachliche Anmerkungen oder Nachfragen?
Konzepte und Ideen zu InCogito und Selbsthilfe?
Suche nach Vernetzung und direkten Kontakt?
Wir sind immer offen für neue Ideen und Konzepte, Feedback und fachliche Anmerkungen oder Vernetzung.
Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an redaktion@in-cogito.de

Nora Stankewitz
Projektleitung
Anna Frey
Kommunikation
Danielle Schön
Beratung
Chat-
Beratung
Gesprächs-
Gruppen
Selbstwert-
Coach

Damit wir unseren Blog stetig weiterentwickeln können, erfassen wir anonymisiert und DSGVO-konform verschiedene Nutzungsstatistiken (Web-Tracking). Informationen und Widerrufsmöglichkeiten findet ihr in unserer Datenschutzerklärung. Des Weiteren setzen wir auf dieser Webseite technisch notwendige Cookies ein. (Informationen & Einstellungen.)