Das Leben ist mehr als #reallife

Dieses Video habt ihr gemacht – bei den Jugendmedientagen 2018. Danke ♥

Sei dabei!

InCogito – Mach mit
Werde Redaktionsmitglied

Für diesen Blog schreiben junge Leute über alles, was sie beschäftigt. Ziemlich ehrlich, ziemlich ungeschönt. Einfach ohne Filter und ohne #perfectlife. 16- bis 24-Jährige treffen sich über acht Wochen regelmäßig in Video-Redaktionssitzungen, um die neuesten Themen zu finden, ihre Blogposts zu diskutieren und ganz offen, über ihre Sicht auf die Dinge zu sprechen. Schulhofdebakel, Shitstorm, Stress zu Hause, keine Lust zu essen, viel zu viel Sport, die „falschen“ Klamotten, den „richtigen“ Freund … Sei dabei! Mach InCogito zu deinem Blog.

Das wartet auf dich!

Unser Blog wird von verschiedenen YouTubern, Instagrammern und Experten begleitet. Sie helfen uns, den Blog bekannter zu machen und werden mit euch zusammenarbeiten: Wie wäre es vielleicht mit einem Interview oder einem Porträt mit Nora Wunderwald?

Alle Video-Konferenzen werden von einer professionellen Redakteurin begleitet. Ihr kannst du alle Fragen rund um deinen Artikel stellen: Wie fange ich an? Wie schreibe ich eigentlich? Und wie bereite ich mich eigentlich auf ein Interview vor. Außerdem kannst du auch in Einzel-Sessions individuelle Fragen zu deinem Artikel stellen. So kannst du dir erstes Wissen im journalistischen Bereich aneignen. Zum Abschluss bekommst du als InCogito-Redakteur/-in natürlich auch noch ein Zertifikat von uns.

Zu Beginn des 8-wöchigen Redaktionsworkshops bekommst du von uns ein paar Videos zum Anschauen. Darin lernst du die Mechanismen von Medien kennen und verstehen: Du erfährst also, warum welche Zeitschrift, Fernsehsendung oder Instagram-Account zeigt, was er zeigt, was das mit dir machen soll und wie du diese Inhalte konsumieren kannst ohne dich zu sehr davon beeinflussen zu lassen. Und wir zeigen dir, wie du mit Kritik und Mobbing in Sozialen Netzwerken umgehen kannst. Außerdem lernst du mit den Videos erste Skills zum Schreiben eines Artikels und wie du dafür recherchierst.

Auf dem Blog InCogito soll es darum gehen, was alles passiert, wenn wir erwachsen werden. Gerade Freunde, Familie und die Veränderung des Körpers haben einen großen Einfluss darauf, wie wir uns in dieser Zeit fühlen. Außerdem wollen wir im Besonderen auf Essstörungen eingehen, weil diese gerade im Alter ab 14 Jahren häufig auftreten. Denn Essstörungen haben weniger etwas mit dem Thema Essen zu tun, als viel mehr damit, ob wir uns wohlfühlen damit, wer wir sind, wie unsere Freundschaften laufen und wie das Verhältnis zu unserer Familie ist.

Über 8 Wochen wirst du Teil der Redaktion von max. 8 jungen Leuten und einer Redakteurin. Ihr trefft euch insgesamt sechsmal in ca. einstündigen Video-Konferenzen. Darin sprecht und diskutiert ihr über die aktuellen Themen, tauscht euch aus und macht euch gegenseitig Vorschläge zu euren persönlichen Blogposts. Dabei entschiedest übrigens du selbst, ob du dich zeigst oder anonym bleiben möchtest – in den Redaktionssitzungen genauso wie auf dem Blog.

Erkennst du dich?

Quelle: Sergey Yelshyn

Wir alle haben so viele Möglichkeiten, uns so zu präsentieren, wie wir von anderen gesehen werden wollen. Aber bin das dann noch ich, wenn ich mit einem strahlenden Lächeln nach Hause komme, obwohl ich eben in der Schule noch einen fiesen Streit hatte, nur damit mich meine Mutter nicht fragt, wie es mir geht? Bin das dann noch ich, wenn ich in der Schule gelangweilt tue, um zu überdecken, dass ich grad echt nicht mitkomme, damit mich die anderen nicht für dumm halten? Bin das dann noch ich, wenn ich auf Instagram einen grünen Smoothie poste, damit ich gut rüberkomme, obwohl ich viel lieber eine Pizza gegessen hätte?

Woher wissen wir, wer wir sind und wer wir sein wollen? Und warum will ich eigentlich so rüberkommen? Fröhlich? Lässig? Perfekt? Und was macht das mit mir, wenn die Inszenierung fast nichts mehr mit meinem echten Leben – und vor allem mit meinen echten Gefühlen – gemeinsam hat?

Sei dabei! Bewirb dich jetzt!

Du hast Lust dabei zu sein, als Autor für InCogito wichtige Themen zu finden, zu diskutieren und darüber zu schreiben? Dann fülle das Formular aus und schicke es ab. Wir melden uns dann mit mehr Infos und weiteren Fragen bei dir.

Jetzt bewerben!

Anonymität ist uns wichtig. Du kannst dich zunächst auch mit einem Nickname anmelden.

(Mehrfachantworten sind möglich):

* Pflichtangaben

Das sind wir

InCogito ist ein Projekt von jungagiert e.V. – ein junger und gemeinnütziger Verein mit Sitz in Dresden, der sich vor allem dafür einsetzt, Jugendliche und junge Erwachsene für Engagement und gesellschaftliche Themen zu begeistern.

Nora Stankewitz
Redaktion
Anna Frey
Redaktion
Sandra Herrmann
Prävention

Öffnen

Schließen

Der Blog wurde von uns gemeinsam mit unseren Partnern ins Leben gerufen, um den Themen Identität, Pubertät und Erwachsen werden eine Plattform zu geben, die euch direkt einbindet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Essstörungen bei jungen Leuten.