Quelle: Ivan Samkov/Pexels

TikTok Creator:innen für Mental Health Kanal in der Pilotphase gesucht!

Quelle: Ron Lach/Pexels

TikTok ist dein zweites Zuhause, du bist kreativ und vertraut mit Filtern, Stickern und allen Featuren und Gestaltungsmöglichkeiten, die die Plattform so bietet?

Du bist nicht kamerascheu und hast kein Problem Videoaufnahmen von dir selbst zu produzieren?

Du möchtest nicht einfach „irgendwas posten“, sondern etwas mit Mehrwert? Du brennst für das Thema Mentale Gesundheit, im speziellen die Aspekte Selbstwert, Selbstakzeptanz, Körperwahrnehmung, Essstörungen?

Dann bist du für uns ein perfektes Match!

Wir sind auf der Suche nach drei Content Creator:innen für den neu startenden TikTok Kanal unseres Projektes InCogito, die diesen zu dritt als Team- Kanal mit Content füllen sollen.

InCogito bietet Online Hilfs- und Präventionsangebote für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren an, die mit den Themen Körper, Essen, Selbstwert strugglen. Genau diese Zielgruppe wollen wir auf TikTok erreichen und ein digitales Gegengewicht gegen Body-Shaming und problematische Schönheitstrends,- Ideale und strange Körperchallenges setzen.

Wenn du unseren Themen und unserem Anliegen ein Gesicht und eine Stimme geben möchtest- nämlich deine, dann bewirb dich bei uns.

Wichtig: Um Creator:in für die InCogito Crew zu sein,  brauchst du keine eigene große Community, oder eignen großen Account.

Wir wollen gerne in zwei Schritten herausfinden, ob wir zusammen kommen: Im ersten Schritt wollen wir schauen, wer du bist und wünschen uns deswegen ein kurzes Vorstellungsvideo von dir. Und ein paar Zeilen darüber, welchen Content du auf unserem Kanal posten würdest. Gerne kannst du auch ein Link zu einem Video beifügen, was du richtig gut fandest und was du als Inspiration dafür siehst.

Nach dessen Zusendung und Sammlung der Vorstellungsvideos wählen wir einige Bewerber:innen für eine zweite Runde aus, bei der wir in einem kleinen Online Workshop zusammen Formate bzw. Content erstellen.

  • Zeitaufwand: Produktion von 3 Videos innerhalb eines Monats, sowie Absprachen & Teilnahme an Auswahl-Workshop
  • Vergütung: 400€ netto
  • Equipment: Dein Smartphone
  • Standort: Deutschlandweit (bei Bedarf Büroräume & Technik im Büro in Dresden nutzbar)
  • Mehr Informationen über uns & InCogito: https://in-cogito.de/

Das Vorstellungsvideo

Stelle dich uns in einem kurzen Video vor. Gehe dabei auf folgende Aspekte ein:

  • Wer bist du? (Name, Alter)
  • Was machst du aktuell?
  • Welche Berührungspunkte hast du mit unseren Themen (Mentale Gesundheit, Körper, Essen, Selbstwert)?
  • Was würdest du gerne mit und auf dem TikTok Kanal an die Zielgruppe transportieren/ausstrahlen?
  • Welche Erfahrungen/Skills hast du im Bereich Social Media & Content Creation?
  • Wie kannst du am besten arbeiten?
  • Was ist dir bei einer Zusammenarbeit besonders wichtig?

Anforderungen:

Länge: 1-3 Minuten

Und ein paar Zeilen darüber, welchen Content du auf unserem Kanal posten würdest. Gerne kannst du auch ein Link zu einem Video beifügen, was du richtig gut fandest und was du als Inspiration dafür siehst.

Hinweis- Pilotphase

Wie beschrieben ist unser Umzug zu TikTok für uns eine Pilot-, also Testphase. Dafür haben wir uns erst einmal einen Monat vorgenommen, in dem wir gemeinsam schauen wollen, wie unsere Themen & Inhalte auf der Plattform ankommen und performen. Nach dieser Probezeit und den zehn ausgepielten Content-Pieces setzen wir uns zusammen und schauen (natürlich gemeinsam mit dir!) wie die Reise weiter geht.

Quelle: Mizuno K/Pexels

Lust dich zu bewerben?

Schreibe uns eine Mail und sende dein Vorstellungsvideo an: lydia@in-cogito.de

Das sind wir

InCogito ist ein Projekt von jungagiert e.V. – ein junger und gemeinnütziger Verein mit Sitz in Dresden, der sich vor allem dafür einsetzt, Jugendliche und junge Erwachsene für Engagement und gesellschaftliche Themen zu begeistern.

Nora Stankewitz
Projektleitung
Lilli Arlt
Peer-Beratung
Lydia Georgi
Social Media
Anna Frey
Redaktion

InCogito wurde von uns gemeinsam mit unseren Partnern ins Leben gerufen, um den Themen Identität, Pubertät und Erwachsen werden eine Plattform zu geben, die euch direkt einbindet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Essstörungen bei jungen Leuten. Die angeleiteten Selbsthilfegruppen werden ermöglicht durch die Stiftung Schön Helfen und durchgeführt von jungagiert e.V.

Chat-
Beratung
Gesprächs-
Gruppen
Selbstwert-
Coach

Damit wir unseren Blog stetig weiterentwickeln können, erfassen wir anonymisiert und DSGVO-konform verschiedene Nutzungsstatistiken (Web-Tracking). Informationen und Widerrufsmöglichkeiten findet ihr in unserer Datenschutzerklärung. Des Weiteren setzen wir auf dieser Webseite technisch notwendige Cookies ein. (Informationen & Einstellungen.)